So, 19. November 2017

Jetzt auch in Ö

27.03.2010 12:03

Samsung startet Verkauf von Net- und Notebooks

Nachdem sich User in anderen Ländern bereits seit längerem über IT-Produkte von Samsung freuen dürfen, ist es jetzt auch in Österreich so weit: Der südkoreanische Konzern bringt seine Net- und Notebooks auf den Markt. Von kleinen Minis für unterwegs bis zu High-End-Multimedia-Maschinen ist im neuen Line-Up natürlich alles vertreten.

Offensichtlich will das Unternehmen also nun doch auch in Österreich am großen Wachstumsmarkt der mobilen Computer mitnaschen. Angepeilt seien in Österreich sechs Prozent Marktanteil im ersten Jahr, erzählte Hubert Tschernig, Senior Sales Manager bei Samsung Austria. Die Produkte werden zunächst bei den großen Elektrohändlern sowie den Mobilfunkern T-Mobile und A1 zu erwerben sein.

Netbooks bei Mobilfunkern
Mit dem N150 bringt Samsung ein 10,1-Zoll-Netbook für Einsteiger auf den Markt. Standardmäßig verbaut ist der Intel Atom N450-Prozessor, der Akku soll bis zu acht Stunden lang halten. Kosten soll das N150 329 Euro. Das bei der Mobilkom Austria erhältliche N210 unterscheidet sich von seinem Schwestermodell vor allem durch eine robustere Ausführung. Ansonsten sind die Spezifikationen beinahe gleich: Beide Netbooks verfügen über ein entspiegeltes Display sowie eine 250-Gigabyte-Festplatte. Der Akku des N210 soll allerdings bis zu zehn Stunden unterwegs halten. Das N210 kommt auf einen Preis von 369 Euro.

Im Mai will Samsung noch das erstes Business-Netbook des Konzerns in Österreichs Geschäfte bringen. Das NB30 verfügt über einen Fall-Sensor zum Schutz der Festplatte sowie eine Fingerabdruck- und Kratzer-resistente Oberfläche haben. Außerdem lässt sich das 349 Euro teure Netbook "nahtlos" schließen.

Neue Notebooks mit 15,6-Zoll-Diagonale
Im mittleren Preissegment will Samsung mit den Geräten R530 und R580 punkten. Verbaut sind Intel-Core-i5- bzw. Celeron-Prozessoren. Beide Geräte verfügen über eine Bildschirmdiagonale von 15,6 Zoll, der R580 hat außerdem ein HD-LED-Display eingebaut und fällt außerdem durch sein bordeaux-rotes Design auf. Die Notebooks R530 bzw. das R580 sollen im April in den Handel kommen und ab 599 bzw. 749 Euro zu haben sein.

Alternativen für den Desktop-PC
Mit den neuen Modellen R730 und R780 zeigt Samsung auch zwei Notebooks mit 17,3 Zoll-Display. Beide kommen mit hochauflösenden Displays und den Nvidia-Grafikkarten GT330M (R780) und G310M (R730) in die Regale. Beide Notebooks kommen im April in den Handel und kosten 699 (R730) bzw. das 899 Euro (R780).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden