Sa, 16. Dezember 2017

'Mutige' Pkw-Lenkerin

26.03.2010 14:32

Betrunken und ohne Schein unterwegs, Alkotest verweigert

Eine "stolze" Bilanz kann eine 48-jährige Autofahrerin aufweisen: Weil ihr der Führerschein bereits mehrmals entzogen worden war, setzte sich die Frau am Dienstagabend eben ohne selbigen in ihren Wagen und fuhr los - in ganz offensichtlich betrunkenem Zustand. Als sie von der Polizei angehalten wurde, bediente sie, so das Landespolizeikommando am Freitag, den Alkomaten mehrmals absichtlich falsch. Geholfen hat ihr das freilich nichts...

Aufmerksam waren die Beamten auf die Frau geworden, weil sie sich kurz nach 21 Uhr "mit laut quietschenden Reifen" einparkte, erklärte die Polizei. Dass die Frau betrunken war, sei augenscheinlich gewesen, ein Ergebnis am Alkomat kam allerdings nicht zustande.

Die Weiterfahrt wurde der Frau trotzdem untersagt, die 48-Jährige selbst bei der Bezirkshauptmannschaft Baden angezeigt.

36-Jähriger fuhr ohne Zulassung und falschen Kennzeichen
Ein weiterer Lenker wurde in Baden am gleichen Tag bereits in den Morgenstunden aus dem Verkehr gezogen. Es stellte sich heraus, dass der 36-Jährige mit falschen Kennzeichen unterwegs war. Nachdem er den Wagen gekauft hatte, soll dem Mann das Geld für die Anmeldung gefehlt haben – er montierte sich kurzerhand Kennzeichen aus der Slowakei auf das Auto. Die Schilder stammten von einem dort abgemeldeten Pkw.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden