Mo, 18. Dezember 2017

Nach perfektem Coup

25.03.2010 17:01

Durstige Einbrecher stahlen 14 Flaschen Bier aus Container

Eine gut gefüllte Kassa und teures Werkzeug – das hat Einbrecher im Bezirk Scheibbs alles nicht interessiert. Sie hatten es vielmehr nur auf "Gerstensaft" abgesehen. Also schnappten sich die Täter 14 Flaschen Bier und verschwanden. Bei einem Coup davor erbeuteten die Unbekannten allerdings sehr wohl wertvolle Maschinen.

Zunächst suchten die Gauner eine Schottergrube an der Petzelsdorfer Straße in Purgstall heim. Sie schlichen sich auf das Areal und zerstörten die an der Lagerhalle angebrachte Überwachungskamera. Danach brachen sie vier Baucontainer und einen Schuppen auf.

Sogar Heckscheibenwischer gestohlen
"Die Unbekannten nahmen ein Stromaggregat sowie Bohrmaschinen und vier Lastwagenreifen mit", berichtet ein Polizist. Anschließend versuchten die Kriminellen nur wenige Meter vom Tatort entfernt, einen VW-Golf zu knacken. Als dies misslang, stahlen sie den Heckscheibenwischer des Fahrzeuges.

In derselben Nacht statteten die Täter auch einer Schotterfirma an der Hochrießer Straße einen ungebetenen Besuch ab. Dabei drangen sie in drei Baucontainer ein. Die Einbrecher wollten allerdings nur ihren Durst stillen: Sie ließen lohnende Beutestücke liegen und nahmen lediglich die 14 Bierflaschen mit.

Schmuck und Geld im Bezirk St. Pölten/Land gestohlen
Zwar kein Bier, aber stattdessen Bargeld und Schmuck im Wert von ca. 10.000 Euro stahlen Einbrecher bei einem Coup in Gerersdorf im Bezirk St. Pölten/Land. Am Mittwochabend drangen die Ganoven in der Zeit von 21.00 Uhr bis 21.30 Uhr in eine Wohnung in dem Ort ein und konnten, nachdem sie das Schlafzimmer auf den Kopf gestellt hatten, mit ihrer fetten Beute unerkannt fliehen.


von Lukas Lusetzky und Gernot Buchegger (Kronen Zeitung) und noe.krone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden