Mi, 22. November 2017

100.000 Euro Schaden

25.03.2010 09:03

Betrunkener Däne steckt vor Hotel drei Autos in Brand

Ein betrunkener Däne hat in der Nacht auf Mittwoch auf einem Hotelparkplatz in Flachau einen Brand gelegt, bei dem drei Autos total zerstört worden sind. Dadurch entstand ein Schaden von rund 100.000 Euro. Der Urlauber wurde kurz darauf ausgeforscht. Einen Grund für sein Handeln konnte er nicht nennen. Er wurde in die Justizanstalt eingeliefert.

Der 23-Jährige war nach einem Lokalbesuch auf dem Heimweg, als er bei dem Hotel vorbeikam. Am Parkplatz waren sieben Fahrzeuge abgestellt. An drei von ihnen brach er die Außenspiegel ab, bei einem schlug er außerdem eine Scheibe ein und stahl daraus eine Tasche mit einem Laptop.

Danach holte er von einer Terrasse die Polsterauflage einer Liege und zündete sie direkt neben dem aufgebrochenen Auto an. Die Flammen erfassten insgesamt drei Fahrzeuge, die in Kürze in Vollbrand standen.

Ein Hotelangestellter bemerkte das Feuer, es gelang ihm aber nicht, es alleine zu löschen. Daher alarmierte er die Feuerwehr, die den Brand rasch unter Kontrolle brachte. Der Däne wurde wenig später aufgegriffen. Nach längerem Leugnen gab er die Tat schließlich zu.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden