So, 17. Dezember 2017

U-Haft verhängt

23.03.2010 18:08

14-Jähriger nach Fleischer-Raub als Einbrecher enttarnt

Jener 14-Jährige, der am vergangenen Donnerstag eine Fleischhauerei in Kirchschlag in der Buckligen Welt überfallen haben soll, dürfte jetzt auch beim Einbrechen erwischt worden sein. Der Bursch soll in der Nacht auf Montag in ein Gasthaus in Draßhofen (Burgenland) eingestiegen sein, erklärte Josef Deutsch vom Landeskriminalamt Niederösterreich.

Der Jugendliche, der nach dem versuchten Überfall am Donnerstag – die Angestellte war statt auf die Forderung zu reagieren einfach weggegangen, worauf der Verdächtige flüchtete (Bericht siehe Infobox) – auf freiem Fuß angezeigt worden. Bei dem Einbruch in der Nacht auf Montag wurde er beobachtet, die Personenbeschreibung erinnerte die Beamten an den Coup von Kirchschlag. Bei der Einvernahme soll der 14-Jährige die Tat gestanden haben.

U-Haft über Teenager verhängt
Auch weitere sieben Einbrüche bzw. Einschleichdiebstähle habe er zugegeben, hieß es. Der Schaden dürfte bei mehreren hundert Euro liegen. Die Staatsanwaltschaft ordnete Untersuchungshaft an, der Jugendliche wurde in die Justizanstalt Wiener Neustadt gebracht. Einen konkreten Verdacht, dass der Bursche noch weitere Straftaten begangen habe, gebe es derzeit nicht, so Deutsch. Ausschließen könne man freilich nichts.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden