Sa, 16. Dezember 2017

Zuwanderung sinkt

21.03.2010 11:18

1.313 neue Oberösterreicher aus 73 Ländern

"Durch konsequente Zuwanderungspolitik gibt es einen massiven Rückgang bei der Verleihung von Staatsbürgerschaften", hat ÖVP-Landesrat Viktor Sigl erklärt. Im vergangenen Jahr sind nur noch 1.313 Zuwanderer im Land eingebürgert worden. Vor sechs Jahren bekamen noch 7.315 neue Oberösterreicher einen Pass.

"Die meisten der neuen Oberösterreicher sind im vergangenen Jahr – mit insgesamt 369 Einbürgerungen – aus Bosnien-Herzegowina gekommen", weiß Sigl.

Menschen aus 73 Ländern
Wobei in Oberösterreich 2009 auch 187 Staatsbürgerschaften für Zuwanderer aus der Türkei vergeben und 156 Serben eingebürgert wurden. 70 Staatsbürgerschaften gingen an Kroaten, 63 Migranten mit mazedonischen Wurzeln bekamen einen österreichischen Pass, 52 Pässe gingen an Rumänen. Die restlichen 416 Neo-Oberösterreicher kamen aus insgesamt 67 verschiedenen Ländern rund um den Globus.

Friede senkt Zuwanderung
Damit ist die Zuwanderungsrate in den letzten sechs Jahren drastisch gesunken. Die stärksten Jahre bei Einbürgerungen lagen in Oberösterreich zwischen 2001 und 2006 – "also rund zehn bis 15 Jahre nach dem Jugoslawien-Krieg", so Sigl, der aber auch glaubt, dass die stark gesunkene Einbürgerungsrate mit den heute doch wesentlich strengeren Zuwanderungsregeln zusammenhängt.

"Die Flüchtlingsbewegungen sind abgeschlossen, Bulgarien und Rumänien sind bei der EU, Mazedonien ist ein eigener Staat, und die Flucht vor dem ehemaligen jugoslawischen Regime ist vorbei", nennt der Landesrat unter anderem aber auch geopolitische Gründe für den massiven Rückgang bei der Zuwanderung.

von Claudia Prietzel, "OÖ Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden