So, 19. November 2017

Immer mehr Kritik

20.03.2010 10:20

Verkehrslawine wird zur Zerreißprobe für den Flachgau

Eugendorfer gegen den Rest des Flachgaus. Anrainer gegen Pendler. Befürworter gegen Kritiker. Der gordische Verkehrsknoten in Eugendorf wird zum Streitthema für eine ganze Region. Selbst die Pförtnerampeln stoßen bei den Anrainern auf wenig Gegenliebe: "Wir schlucken den Dreck…"

Es ist ein ganzes Maßnahmenpaket, das Verkehrsreferent Wilfried Haslauer für Eugendorf geschnürt hat. Der Grund liegt auf der Hand: Die zweite Autobahnauffahrt ist in weiter Ferne, die kilometerlangen Staus nerven die Eugendorfer genauso wie Tausende Pendler.

Doch während sich die Autofahrer über die Öffnung der Busspur und den Ausbau der Straße freuen, gehen die Anrainer auf die Barrikaden. Hauptkritikpunkt: "Bessere und breitere Straßen ziehen noch mehr Verkehr an."

"Dreck ins Gesicht geblasen"
Doch Paul Becker (im Bild) wohnt außerhalb von Eugendorfs Zentrum, in der Nähe des Santnerwirtes, und wird trotzdem am 1. April gegen die Baumaßnahmen demonstrieren. "Weil bei uns angeblich die Pförtnerampel geplant ist. Da die Straße hier auf Augenhöhe verläuft, bekommen wir dann den ganzen Dreck der wartenden Autos ins Gesicht. Zirka 15 Häuser sind davon betroffen. Da braucht mir kein sogenannter Experte etwas anderes erklären, denn nur wir Anrainer wissen, was sich in Eugendorf wirklich abspielt", schimpft Becker.

von Melanie Hutter, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden