So, 19. November 2017

Besessen von Trump

19.03.2010 11:47

Internet-Stalker belästigte Ivanka Trump: Festnahme

Die Polizei im US-Bundesstaat Nevada hat einen Internet-Stalker festgenommen, der Ivanka Trump, die Tochter des Wirtschaftsmagnaten Donald Trump, belästigt haben soll.

Der 27-jährige Justin Massler bezeichnete sich in einem Blog selbst als "Promi-Stalker, der von Ivanka Trump besessen ist" und sich danach sehnt, die Frau zu treffen. "Er hat im gesamten Internet Einträge hinterlassen", sagte ein Polizeisprecher in Reno der Nachrichtenagentur AP. Physisch habe der Stalker Trump nichts getan.

Die Mutter des Stalkers erklärte, ihr Sohn sei psychisch krank. "Er hat niemals jemandem etwas getan und hat nichts angestellt, außer Artikel im Internet zu schreiben", sagte sie. "Er ist wie ein zehn Jahre altes Kind, das in einen Kinostar verliebt ist."

Die 28-jährige Milliardenerbin ist Chefin der Ivanka Trump Collection, eines nach ihr benannten Juwelierunternehmens. Außerdem ist sie Vizepräsidentin des Immobilienkonzerns ihres Vaters und moderiert eine Fernsehshow.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden