Di, 17. Oktober 2017

Erdbeben in Chile

19.03.2010 10:07

Salzburger Ehepaar ist „froh, wieder heil zurück zu sein!“

"Das Kap Horn hat uns bei den Reise-Erfahrungen noch gefehlt", sagen Rudolf und Margit Ratzenberger aus Salzburg. So buchte das Ehepaar eine Südamerika-Kreuzfahrt und erlebte mit 34 weiteren Reiseteilnehmern aus ganz Österreich die Erdbeben-Katastrophe von Chile unmittelbar mit. Jetzt kehrten sie heil zurück.

Nicht nur Sport-Fans wissen bei diesem Namen sofort Bescheid: Es war am 30. April 1994 beim Training zum Formel 1-Lauf im italienischen Imola, da verunglückte der Salzburger Roland Ratzenberger tödlich. In der Wohnung seiner Eltern hängen viele seiner Fotos und das Andenken an das Ausnahme-Talent wird besonders hochgehalten.

Auf See nichts zu spüren
"Unsere Fahrt ging von Montevideo ums Kap Horn bis Santiago de Chile", berichtet Rudolf Ratzenberger. "Über CNN erfuhren wir von dem verheerenden Beben." Auf See war davon zum Glück nichts zu spüren: "Die war enorm ruhig…"

Perfektes Krisenmanagement
An Land jedoch, etwa in Valparaiso und Santiago, sahen die Salzburger das Ausmaß der Zerstörungen: "Es war aber erstaunlich, alle Busse waren pünktlich da. Auch am Flughafen mussten wir nur um eine Stunde früher in provisorisch errichteten Zelten einchecken." Ein Krisenmanagement, das tatsächlich funktionierte.

"Wir waren schwer beeindruckt von den Leistungen der Chilenen. Sogar unsere Ausflüge liefen programmgemäß ab", berichtet Margit Ratzenberger. Aber "natürlich waren wir heilfroh, unbeschadet wieder in der Heimat zu landen…"

von Harald Brodnig, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden