Mo, 11. Dezember 2017

Model in Topform

19.03.2010 09:30

Bündchen posiert mit Baby und Killer-Body für die Vogue

Drei Monate nach der Geburt ihres Sohnes Benjamin ist Gisele Bündchen offenbar bereits wieder in Topform. Gemeinsam mit dem Nachwuchs hat sich das brasilianische Topmodel für die US-Ausgabe der "Vogue" ablichten lassen.

Das Schwarz-Weiß-Foto in der Frühlingsausgabe des Hochglanzmagazins zeigt das bestbezahlte Model der Welt mit seinem nackten Sohn im Arm. Zärtlich legt Bündchen ihren Kopf an das Köpfchen ihres Kleinen, das sie vorsichtig mit ihrer Hand stützt.

Das Bild zeigt aber nicht nur die Mutterliebe, sondern auch, dass Bündchen bereits wieder hervorragend aussieht. Ihr Bauch ist flach, als wäre nie was gewesen. Ihre Erklärung: Sie habe während der Schwangerschaft nur wenig zugenommen und ihre Figur wäre nur einen Tag nach der Geburt von Benjamin wieder fast so gewesen wie vorher. Und das sei auf die gute "Muskel-Erinnerung" ihres Körpers zurückzuführen...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden