Do, 19. Oktober 2017

Nächster Coup

17.03.2010 11:15

Viererbande nach Raub auf Autobahn geschnappt

Die Trauner Kripo hat am Dienstag erneut eine Diebesbande gestellt. Kaum war der brutale Raubüberfall auf einen Autohändler in Haid bei Ansfelden geklärt, mussten die Beamten neuerlich eine rumänische Bande jagen. Die Verdächtigen sollen bei einem versuchten Diebstahl in einem Billa-Markt in St. Martin bei Traun den Filialleiter verletzt haben. Die Polizei stellte die flüchtenden mutmaßlichen Kriminaltouristen schließlich auf der A1.

Die vier Rumänen im Alter zwischen 30 und 32 Jahren wollten sich vermutlich in das Büro des Marktes schleichen, um sich dort zu bedienen. Die Männer zwischen 30 und 32 Jahren sollen versucht haben, einen Fillialleiter und zwei Angestellte des abzulenken, während einer der Verdächtigen in das Büro des Marktes gegangen sein soll.

Dem Fillialleiter aus Marchtrenk kam das Verhalten der vier Männer verdächtig vor. Als er in das Büro ging, um die Polizei zu verständigen, überraschte er einen der Verdächtigen. Der Fillialleiter versuchte diesen aufzuhalten und es kam zu Handgreiflichkeiten. Dabei wurde der 49-Jährige an der linken Hand leicht verletzt.

Nach dem missglückten Diebstahlversuch flüchteten die vier Verdächtigen mit einem Fahrzeug. Auf der A1 wurde das Auto von zwei Streifen der Autobahnpolizei Haid angehalten und die vier Verdächtigen festgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).