Sa, 21. Oktober 2017

Frau entsetzt

16.03.2010 16:05

„Obama-Räuber hat mein Kennzeichen gestohlen!“

Seit eineinhalb Jahren hat ein Serienräuber mit Obama-Maske die Fahnder im Innviertel bereits genarrt. Bei den letzten vier Coups war der Gangster in einem Wagen mit Salzburger Kennzeichen unterwegs. Was eine Salzburgerin (40) aus dem Flachgau, der die Nummerntafeln gestohlen worden waren, erst aus der "Krone" erfuhr.

"Meine Mutter hat das abgebildete Kennzeichen in der 'Krone' gesehen und mir sofort davon erzählt. Es war tatsächlich meine frühere Nummerntafel", berichtet die 40-Jährige aus dem Flachgau.

Die Kennzeichen waren ihr bereits am 19. Mai 2009 gestohlen worden. "Ich hatte mein Auto damals über Nacht beim Lokalbahnhof in Bergheim geparkt. Als mich mein Mann in der Früh zum Zug brachte, sah ich, dass die Tafeln weg waren. Wir fuhren sofort zur Polizei und erstatteten Anzeige." Ärger gab es keinen: "Ich bekam noch am selben Tag neue Kennzeichen. Die alten wurden zur Fahndung ausgeschrieben."

Suche nach gestohlener Nummerntafel
Der Räuber fuhr bisher bei vier Banken mit der Nummer SL 262 IZ vor. Sobald er wieder in seinem Versteck ist, montiert er die Kennzeichen bestimmt ab.

"Gott sei Dank gab es bisher keine Probleme. Noch nie hat mich jemand beschuldigt, etwas mit diesen Verbrechen zu tun zu haben", sagt die bestohlene Pendlerin.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).