Sa, 18. November 2017

Kaum offene Stellen

15.03.2010 09:54

Arbeitsmarkt im Würgegriff der Wirtschaftskrise

Oberösterreichs Arbeitsmarkt ist immer noch stark von der Krise geprägt, Anfang März waren 42.275 Arbeitslose gemeldet. Doch obwohl "nur" 5.464 offene Stellen beim AMS registriert sind, fällt manche Besetzung schwer.

Acht Prozent betrug die Arbeitslosenquote in unserem Bundesland Anfang März. 42.275 Arbeitslose bedeuten gegenüber dem Vorjahr einen Zuwachs um 4.452 Betroffene. Darüber hinaus waren 12.594 Menschen in Schulungen, um 3.450 mehr als Ende Februar '09.

Weniger Jobs als 2009
Die beim Arbeitsmarktservice Oberösterreich gemeldeten offenen Stellen betrugen in Summe 5.464, womit das Stellenangebot um 1.027 unter dem Vorjahresniveau lag. Trotzdem gelingt die Besetzung offener Jobs manchmal nicht, da viele Bewerber die Anforderungen der Ausschreibung nicht erfüllen.

Kronen Zeitung und ooe.krone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden