So, 17. Dezember 2017

Durchgefallen

15.03.2010 09:49

Prüferin gebissen und gekratzt - kein Schuldbewusstsein

Jene Diplomkrankenschwester (38) aus Gmunden, die, wie berichtet, im Linzer AKH eine Prüferin gekratzt und gebissen haben soll, hat keinen Funken Unrechtsbewusstsein gezeigt. Im Gegenteil, die Beschuldigte fühlt sich ungerecht behandelt und rechtfertigt sich so: "Ich hab' die Prüferin doch nur an den Haaren gerissen."

"Die Prüferin hat sich wahrscheinlich selbst in den Finger gebissen. Ihre Lippe war auch offen", beteuert die rabiate Krankenschwester gegenüber der "Krone", gibt aber zu: "Ja, ich hab' sie an den Haaren gerissen und geschüttelt. Dabei ist ihr die Brille runtergefallen. Sie hat sich gewehrt, hat deshalb vielleicht ein paar Kratzer abbekommen. Aber gebissen hab' ich sie sicher nicht. Da hätte ich mir ja selbst einen Zahn ausbeißen können."

Die Beschuldigte hat keine Schuldgefühle: "Mein Gott, die Prüferin wird 14 Tage oder drei Wochen ausfallen, den Schadenersatz übernehme ich. Aber die seelischen Wunden werden ihr hoffentlich bleiben."

Bei Prüfung durchgefallen
Die Gmundnerin war, wie berichtet, drei Mal hintereinander bei derselben Prüfung zur Intensivpflegerin durchgerasselt und soll dann durchgedreht sein.

Laut eigenen Angaben hatte sie bereits zehn Jahre lang als Krankenschwester gearbeitet, sei nach einem Bandscheibenvorfall freigestellt worden und nun arbeitslos. Sie gibt an, die Studienberechtigungsprüfung für Pflegemanagement und die Berufsreifeprüfung absolviert zu haben.

Sie habe auch in einem Linzer Spital sowie in Wiener Privatkliniken in letzter Zeit Praktika absolviert.

von Christoph Gantner, "OÖ Krone"
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden