Sa, 25. November 2017

„Glaad“-Award

15.03.2010 08:46

Cynthia Nixon für Engagement für die Homo-Ehe geehrt

"Sex And The City"-Schauspielerin Cynthia Nixon ist für ihr Engagement zur Einführung der Homo-Ehe geehrt worden. Die 43-Jährige nahm den Medienpreis der Schwulen- und Lesbenorganisation "Glaad" am Samstag in New York entgegen.

Sie hatte sich bei Demonstration für die legale Heirat gleichgeschlechtlicher Paare im Staat New York engagiert, hieß es auf der Webseite der US-Organisation. Die Schauspielerin will außerdem ihre Verlobte Christine Marinoni (links im Bild) nur in ihrem Heimatstaat ehelichen. Bisher ist das aber in New York nicht möglich.

Nixon, die in der Fernsehserie "Sex And The City" die rothaarige Anwältin Miranda spielt, war mit dem Englischprofessor Danny Mozes verheiratet. Aus der Ehe stammen Tochter Samantha (14) und Sohn Charles (9). Das Paar trennte sich 2003. Drei Jahre später gab Nixon ihre Beziehung zu der Aktivistin Christine Marinoni bekannt.

Die US-amerikanische Organisation "Glaad" (Gay and Lesbian Alliance Against Defamation) verleiht seit 1990 Medienpreise in insgesamt 41 Kategorien. Weitere Preise werden am 17. April in Los Angeles und am 5. Juni in San Francisco vergeben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden