Sa, 16. Dezember 2017

Grundstück für ÖBB

14.03.2010 18:00

Waldings Ortschef hat Rettungsidee für Mühlkreisbahn

Waldings unkonventioneller Bürgermeister Josef Eidenberger (SP) hat eine Rettungsidee für die gefährdete Mühlkreisbahn: Weil das Schicksal der Bahn angeblich an der desolaten Linzer Eisenbahnbrücke hängt, hat er den ÖBB beim Bahnhof Rottenegg eine Fläche für die Errichtung einer Service-Stelle für die Loks angeboten!

„Ich habe das Grundstück übergangsweise angeboten, weil es ja immer heißt, dass bei einer eventuellen Sperre der Eisenbahnbrücke in Linz gleichzeitig die Mühlkreisbahn zugesperrt werden müsste. Dies, weil dann die Lokomotiven nicht mehr wie bisher über die Eisenbahnbrücke nach Linz in die Hauptwerkstätte zur erforderlichen Servicierung fahren könnten“, begründet der Bürgermeister seinen cleveren Schachzug.

Die Rettungsidee wird von einer einstimmig beschlossenen Resolution der Bezirkskonferenz der SPÖ-Urfahr Umgebung, die am Samstag stattfand, begleitet. Darin wird die Aufrechterhaltung der Mühlkreisbahn gefordert – und als erster wichtiger Schritt verlangt, die seit dem Hochwasser von 2009 bestehenden Sanierungsbereiche im Bezirk Rohrbach zu reparieren. „Damit die daraus resultierenden Langsamfahrstrecken, die in Summe bis zu einer halben Stunde mehr an Fahrzeit führen, wieder aufgehoben werden können.“

Die Eisenbahnbrücke müsse rasch so weit sanieret werden, dass sie zumindest noch einige Jahre hält, verlangt die SPÖ weiters.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden