Di, 21. November 2017

David vs. Goliath

14.03.2010 11:41

Wiener Neustadt trotzt auch Sturm Graz ein Remis ab

Der SC Wiener Neustadt bleibt für die Titelkandidaten ein mehr als unangenehmer Gegner – nach Unentschieden gegen Rapid und Red Bull Salzburg ist am Samstag in der fünften Frühjahrsrunde der Bundesliga auch der bisher bärenstarke SK Sturm Graz gegen die Magna-Elf nicht über ein Remis hinausgekommen. Die Steirer mussten sich vor 3.600 Zuschauern auswärts in einer schwachen Partie trotz einer numerischen Überlegenheit ab der 67. Minute mit einem 0:0 begnügen.

In einer äußerst schwachen ersten Hälfte konnten sich die zuletzt so erfolgreichen Grazer überhaupt nicht in Szene setzen. Von Kapitän Mario Haas, der zum ersten Mal seit dem 2. August 2009 (2:0 gegen Mattersburg) von Beginn an für den kranken Daniel Beichler zum Einsatz kam, war genauso wie von seinem Sturmpartner Klemen Lavric nichts zu sehen. Die einzige nennenswerte Möglichkeit fanden die Niederösterreicher vor, ein Heber von Mensur Kurtisi ging aber nicht nur über Sturm-Goalie Christian Gratzei, sondern auch über das Tor hinweg (16.). 

Offensiv-Strohfeuer von Sturm bringt nichts ein
Nach dem Seitenwechsel wurden die Grazer etwas aktiver: So schoss zunächst Lavric aus vollem Lauf weit über den Kasten von SCWN-Goalie Saso Fornezzi (52.) und wenig später Jantscher nach einem Dribbling um Zentimeter am langen Eck vorbei (57.). Damit hatte die Elf von Coach Franco Foda ihr Pulver aber auch schon wieder verschossen, auch wenn aufseiten der Hausherren Wolfgang Klapf nach einem groben Foul an Andreas Hölzl völlig zu Recht ausgeschlossen wurde (67.).

Daran konnten auch die eingewechselten "Joker" Samir Muratovic (in der 60. Minute für Haas) und Roman Kienast (in der 81. für Lavric, der zum ersten Mal im Frühjahr leer ausging) nichts ändern. Die beste Torchance hatten schließlich gar noch die numerisch unterlegenen Wiener Neustädter: Bei einem Patrick-Wolf-Freistoß verschätzte sich der diesmal mehrmals unsichere Gratzei etwas und hätte den Ball so fast ins eigene Tor abgewehrt (70.)

Sturm holt Wiener Klubs ein, SCWN bleibt Sechster
Während die Foda-Elf durch das torlose Remis in der Tabelle nach Punkten mit den beiden Wiener Topklubs Rapid und Austria vor deren direktem Aufeinandertreffen am Sonntag gleichzog, verlor sie auf Tabellenführer Salzburg (52) dagegen an Boden. Die Wiener Neustädter wurden zwar von Ried (3:0 gegen Mattersburg) überholt, ihrerseits schoben sie sich allerdings an den Mattersburgern vorbei.

SC Magna Wiener Neustadt - SK Sturm Graz 0:0
Stadion Wiener Neustadt, 3.600, SR Drabek
Rote Karte: Klapf (67./Foul)
Gelbe Karten: Dunst bzw. Hlinka, Kienast
Wiener Neustadt: Fornezzi - Kayhan (23. Dunst), Kostal, Ramsebner, Klapf - P. Wolf (73. Johana), Reiter, Grünwald, Simkovic – Kurtisi (63. Viana), Aigner
Sturm Graz: Gratzei - Ehrenreich, Schildenfeld, Sonnleitner, Prawda - Hölzl (86. Salmutter), Hlinka, Weber, Jantscher - Haas (60. Muratovic), Lavric (81. Kienast)

Stimmen zum Spiel
Peter Schöttel (Wiener-Neustadt-Trainer): "Die erste Hälfte war absolut in Ordnung. Je länger das Spiel aber gedauert hat, desto dominanter ist Sturm geworden. Wir haben uns kaum noch nach vorne getraut und waren nach dem Ausschluss froh, noch einen Punkt geholt zu haben. Ich hoffe, dass gegen die Gegner, gegen die wir Favorit sind, jetzt auch die Siege kommen."

Franco Foda (Sturm-Graz-Trainer): "In der ersten Hälfte war es ein ausgeglichenes Spiel. Wir haben in der zweiten Hälfte besser ins Spiel gefunden, waren vor allem nach dem Ausschluss die dominantere Mannschaft. Wenn man fünfmal gewonnen hat, sollte man Selbstvertrauen haben, aber auch der Druck wird größer. Das hemmt die Mannschaft momentan etwas."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden