Do, 23. November 2017

Gleise überquert

14.03.2010 11:54

Pensionist am Hauptbahnhof von Zug getötet

Ein 76-jähriger Pensionist ist am Samstagabend am Salzburger Hauptbahnhof von einem Zug erfasst und getötet worden. Der Mann war laut Zeugen auf die Gleise getreten, als der Zug mit circa 40 km/h in den Bahnhofsbereich einfuhr.

Der Lokführer sah den Mann auf den Schienen stehen und leitete sofort eine Notbremsung ein. Der 76-Jährige versuchte noch, einen Schritt zurückzugehen als er den herannahenden Zug bemerkte, da war es aber schon zu spät.

Der Pensionist wurde vom Zug erfasst und zu Boden geschleudert. Dabei erlitt er schwerste Verletzungen im Kopf- und Brustbereich. Der Mann starb noch an der Unfallstelle, meldete die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden