Do, 23. November 2017

Motorola goes Bing

12.03.2010 14:27

Microsoft lachender Dritter im Streit Google gegen China

Im Streit zwischen Google und China um Zensur im Internet ist Microsoft der lachende Dritte. Der US-amerikanische Handyhersteller Motorola will künftig die Suchmaschine Bing des Google-Rivalen Microsoft auf seine neuen Android-Smartphones in China bringen. Der Konzern dürfte damit den Ratschlägen von Analysten folgen, sich nach Alternativen umzusehen für den Fall, dass sich Google tatsächlich aus China zurückzieht, schreibt das "Wall Street Journal".

Motorola verkauft derzeit vier Handy-Modelle auf Android-Basis in China. Mit der Microsoft-Suche wolle man den Kunden die Möglichkeit geben, aus verschiedenen Alternativen auszuwählen, teilte Motorola mit. Auch mit Chinas größter Suchmaschine Baidu hatte der US-Konzern eine ähnliche Vereinbarung getroffen.

China behaart auf Zensur von Suchergebnissen
Unterdessen beharrt Chinas Regierung darauf, dass Google seine Suchergebnisse zensiert. Die Pläne von Google seien "unverantwortlich und unfreundlich" und widersprächen Chinas Gesetzen und Vorschriften, sagte der Minister für Industrie und Informationstechnologie, Li Yizhong.

"Google muss Konsequenzen tragen"
Dem US-Unternehmen stehe es frei, China zu verlassen oder zu bleiben. Google werde jedoch "die Konsequenzen tragen müssen", wenn das Unternehmen seine Ergebnisse nicht mehr filtert, warnte der Minister.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden