Mo, 20. November 2017

Nur teure Marken

12.03.2010 09:14

Profibande stiehlt edle Messer um mehr als 50.000 €

Edle Messer und Besteck- sowie Manikürsets im Wert von mehr als 50.000 Euro hat eine Einbrecherbande aus dem Traditionsgeschäft "Schebor Stahl- und Metallwaren" am Platzl in Salzburg gestohlen. Zuvor hatten die Profis schon in Linz Beute gemacht.

Es dürfte sich um eine Auftragstat gehandelt haben. Die Täter zwängten in der Nacht zum Donnerstag die Eingangstür des Geschäfts auf und durchsuchten alles. Sie rissen sämtliche Schubladen und Kästen auf und stahlen schließlich nur die teuerste Ware.

"Nur leere Schachteln geblieben"
"Die ganzen handgefertigten Laguiole-Messer aus Frankreich sind weg. Da kostet eines zwischen 100 und 300 Euro. Auch Gabeln, Besteck- und die Manikürsets, Korkenzieher sowie Haarscheren nahmen sie mit. Nur die leeren Schachteln ließen sie uns da", klagt Seniorchefin Sieglinde Schebor.

"Wir können nichts nachbestellen. Diese Ware kann man nur einmal im Jahr bei einer Messe in Frankfurt ordern. Wir durchsuchen jetzt unser Lager, ob wir da noch ein paar Teile finden, die wir im Geschäft ausstellen können", so Sieglinde Schebor.

"Noch nie so schlimm erwischt"
Seit 105 Jahren ist der Betrieb in Familienbesitz. "Die Auslage wurde schon öfter eingeschlagen und ausgeräumt. Aber so schlimm wie diesmal hat es uns noch nie erwischt." Schebor hofft jetzt, dass sie sich mit der Versicherung schnell einigen kann.

Bemerkt haben will in der Tatnacht niemand etwas. Erst um 6.30 Uhr schlug ein Passant Alarm. "Der sah, dass die Tür offen stand. Da war es aber schon zu spät", seufzt Sieglinde Schebor.

Vor drei Wochen hat vermutlich dieselbe Bande in einem Geschäft in Linz Messer um 80.000 Euro gestohlen.

von Manuela Kappes, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden