Do, 23. November 2017

20 Prozent mehr

12.03.2010 12:56

Lecker, lecker - Weinanbau boomt im Land ob der Enns

"Während in Portugal die Weinbaufläche in den letzten Jahren um 20 Prozent reduziert wurde, sind Oberösterreichs Weinberge in den letzten zwei Jahren um 20 Prozent gewachsen", hat sich Oberösterreichs Weinbaupräsident Josef Pleil über den Zuwachs der Rebflächen auf nunmehr 25 Hektar überaus erfreut gezeigt.

"Weinbau zu betreiben ist in den letzten Jahren in Oberösterreich wieder modern geworden", weiß Weinbau-Chef Pleil, der die mehr als 20 Weinbauern im Land zu den Gewinnern des fortschreitenden Klimawandels zählt.

Amateure mischen mit
Wobei mehr als die Hälfte der Weinbaugebiete von Landwirten, die anderen Flächen aber von Hobbywinzern in begünstigten Lagen des südlichen Donautals, im Inn- und Hausruckviertel und Salzkammergut bewirtschaftet werden. Zudem sieht Pleil im Weinbau große Chancen für die bäuerlichen Betriebe.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden