Di, 21. November 2017

„3D ready“

11.03.2010 14:24

Philips kündigt 3D-Upgrade für seine neuen LED-TVs an

Nach Samsung, Sony und Panasonic hat nun auch Philips den Verkaufsstart für das vielversprechende Geschäft mit 3D-Fernsehern bekanntgegeben. Ein erstes Gerät im Kinoformat, der "Full HD 3D-Cinema 21:9", soll demnach im Spätsommer erscheinen. Kurz zuvor sollen Käufer der ab diesem Frühjahr erhältlichen 8000er- und 9000er-LED-Reihe per Upgrade die Möglichkeit erhalten, mit ihrem Fernseher in die dritte Dimension vorzustoßen.

Das 3D-Upgrade-Paket soll als optionale Ergänzung für den neuen "3D-Cinema 21:9" sowie die Modelle der 9000er-Reihe mit den Bildschirmdiagonalen von 32, 40 und 46 Zoll und den Geräten der 8000er-Serie mit 37, 40, 46 und 52 Zoll auf den Markt kommen.

Im Lieferumfang enthalten sind zwei Active-3D-Brillen und ein kabelloser Sender, der das Öffnen und Schließen der 3D-Brille mit den Bildern auf dem Bildschirm synchronisiert, so dass diese für das linke und rechte Auge nacheinander gezeigt werden, wodurch ein räumliches Bild entsteht.

Weitere Brillen sollen laut Philips auch einzeln erhältlich sein, um mit der ganzen Familie und mehreren Freunden gemeinsam 3D-Inhalte erleben zu können. Konkrete Preise sowie einen Veröffentlichungstermin für die Brillen und das Upgrade-Paket nannte der Konzern bislang nicht.

Philips geht davon aus, dass ähnlich wie bei HD-Filmen und HD-ready-Fernsehern das Interesse an 3D-TV wachsen wird, sobald entsprechende Inhalte verfügbar sind. Dank des 3D-Upgrade-Pakets müssten Kunden heute "keinen Aufpreis für eine Technologie zahlen, die sie (noch) nicht interessiert", hieß es in einer Pressemitteilung.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden