So, 19. November 2017

Zahlreiche Unfälle

11.03.2010 09:15

25-Jähriger in Gegenverkehr gekracht - tot

Zahlreiche schwere Unfälle haben am Mittwoch ein Todesopfer und mehrere Verletzte gefordert. Ein 25-Jähriger ist bei einem Verkehrsunfall im Bezirk Kirchdorf in ein entgegenkommendes Fahrzeug gekracht und noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen erlegen.

Auf einem vereisten Straßenstück geriet der 25-Jährige mit seinem Wagen in einer Linkskurve ins Schleudern. Das Auto kam auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal gegen den Pkw eines 19-jährigen Soldaten.

Dieser wurde bei dem Unfall leicht verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Schlechte Straßenverhältnisse
Ein 20-jähriger Arbeiter aus dem Bezirk Braunau ist mit seinem Auto im Gemeindegebiet von Mattsee (Bundesland Salzburg) auf der durch Verwehungen schneebedeckte Fahrbahn von der Straße abgekommen. Der Pkw prallte gegen einen Wegweiser, überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen. Der schwer verletzte Lenker wurde in das Unfallkrankenhaus Salzburg eingeliefert.

Drei Verletzte
Auf der Pettenbacher Landesstraße ist eine 20-Jährige aus Stadl-Paura wegen der eisigen Fahrbahnverhältnisse ins Schleudern geraten und frontal in einen entgegenkommenden Pkw gekracht (siehe Bilder). Dessen 31-jährige Lenkerin wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Sie wurde – ebenso wie ihr 21-jähriger Beifahrer und Unfalllenkerin – ins Krankenhaus eingeliefert.

Bilder: FF Stadl-Paura, FF Bad Wimsbach
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden