Mi, 22. November 2017

Nach Corey-Haim-Tod

13.03.2010 11:27

Ermittlung gegen Arzneimittel-Ring in Kalifornien

Nach dem Tod des früheren Teenie-Schwarms Corey Haim ermittelt die kalifornische Staatsanwaltschaft gegen einen illegalen Arzneimittelring. "Corey Haims Tod ist eine weitere Tragödie, die mit dem wachsenden Problem von Medikamentenmissbrauch zu tun hat", sagte der kalifornische Justizminister Jerry Brown am Freitag. Seine Behörde habe einen "illegalen und massiven Arzneimittelring" im Visier, zitierte die "Los Angeles Times" den Politiker.

Sie hätten auf Haims Namen ausgestellte Rezepte auf gestohlenen Rezeptblöcken entdeckt. Kriminelle würden sich mit gefälschten Papieren als Ärzte ausgeben und sich Praxisformulare beschaffen. Dealer und Süchtige könnten sich damit in Apotheken Medikamente besorgen.

Haim war am Mittwoch in Los Angeles im Alter von 38 Jahren gestorben. Der 80er-Jahre-Star aus Filmkomödien wie "Daddy's Cadillac" und dem Vampir-Streifen "Lost Boys" war nachts in der Wohnung seiner Mutter zusammengebrochen. Nach der Einlieferung in ein Krankenhaus wurde er dort wenig später für tot erklärt. Seiner Mutter zufolge litt Haim an einer Lungenstauung, die Gerichtsmedizin hat aber noch keine Todesursache veröffentlicht.

Ermittler gehen von versehentlicher Überdosis aus
Nach US-Medienberichten gehen die Ermittler von einer versehentlichen Medikamentenüberdosis aus. Dem Internetdienst TMZ.com zufolge fand die Polizei verschreibungspflichtige Medikamente, darunter das Schmerzmittel Vicodin. Haim habe eine Grippe gehabt und Medikamente eingenommen, hieß es. Über Jahre hinweg kämpfte der gebürtige Kanadier gegen seine Drogensucht an. In früheren Interviews gab er zu, Kokain und Crack genommen zu haben. Haim soll in der kommenden Woche in Toronto (Kanada) beigesetzt werden.

Erstmals 1984 vor der Kamera
Der 1971 in Toronto in Kanada geborene Haim stand erstmals 1984 vor der Kamera, als er mit Teri Garr, Sarah Jessica Parker und Robert Downey Jr. das Drama "Moving In" drehte. Ein Jahr später folgte "Lucas" mit Charlie Sheen und Winona Ryder in ihrer ersten Filmrolle. Nach weiteren Erfolgen mit "Lost Boys" und "Daddy's Cadillac" brach Haims Filmkarriere in den 1990er-Jahren ein. Mit seinem häufigen Co-Star Corey Feldman drehte er noch einige TV-Filme und 2007 die Reality-Show "The Two Coreys".

Im selben Jahr sprachen Haim und Feldman in einer Sendung von Talkmaster Larry King über ihre Drogenprobleme. Während Feldman erklärte, er sei clean, sagte Haim damals, er sei ein "chronisch Rückfälliger für den Rest seines Lebens".

Am 18. Jänner hat Corey Haim die Premiere seines letzten Films "American Sunset" gefeiert. Es hätte sein großes Leinwand-Comeback werden sollen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden