Mo, 11. Dezember 2017

Sammelweltmeister

10.03.2010 14:55

235.000 Tonnen Abfall in Müllzentren gebracht

Die Menschen im Land ob der Enns haben sich als Weltmeister beim Sammelnvon Müll erwiesen. Das zeigt eine aktuelle Bilanz: Im vorigen Jahr wurden nicht weniger als 235 Millionen Kilogramm Abfälle zu den insgesamt 185 heimischen Altstoffsammelzentren (ASZ) gebracht.

Das ergab ein Plus von 11,4 Prozent und damit einen neuen Rekord. Jeder Einzelne brachte im Schnitt 170 Kilo Abfall ein ASZ. Das waren um 50 Kilogramm mehr als jeder als Restmüll (120 Kilo) entsorgt hat.

Recycling-Boom
Das Motto Verwertung ist besser als Beseitigung haben immer mehr Landsleute offenbar verinnerlicht. Und das LAVU (Landesabfallverwertungs-Unternehmen) trägt dem Rechnung: So wurden fünf neue Sammelfraktionen (Kerzen, Glühbirnen, Alu-Kaffeekapseln, Gipskartonplatten und ReVital) ins Programm aufgenommen.

Bemerkenswert ist vor allem das in 33 ASZ angebotene ReVital: Da werden gebrauchte Elektrogeräte, Möbel oder Freizeitgeräte gesammelt, dann in sozialökonomischen Einrichtungen aufbereitet und in derzeit sechs Shops wieder zum Verkauf angeboten.

Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden