Fr, 24. November 2017

Drogen konsumiert

09.03.2010 17:35

Quartett nach Coup in Welser Tankstelle verurteilt

Das Landesgericht Wels hat vier Männer im Alter zwischen 17 und 19 Jahren zu zum Teil bedingten Haftstrafen verurteilt weil sie im vergangenen Dezember an einem Tankstellenüberfall in Wels beteiligt waren. Ein weiterer Angeklagter in dem Prozess am Dienstag, der bei einer Besprechung des Quartetts vor der Tat dabei war, wurde freigesprochen. Die Urteile sind bereits rechtskräftig.

Alle Angeklagten - zwei Türken und drei Österreicher mit Migrationshintergrund - haben bereits Vormerkungen in ihrem Strafregister, zum Teil befanden sich nach Verurteilungen mit bedingten Haftstrafen noch in der Probezeit. Zwei von ihnen betraten mit einer Gas- sowie einer Luftdruckpistole bewaffnet und mit Hauben maskiert die Tankstelle. Sie bedrohten den dort anwesenden Mitarbeiter und forderten: "Geld her!". Der Tankwart rückte ein paar aus dem Waschautomaten stammende Münzen heraus, später auch Geldscheine.

Fluchwagenfahrer ohne Führerschein
Das war den Räubern zu wenig. Einer der Täter riss die Kasselade vom Kassenpult. Danach flüchteten beide Männer zuerst zu Fuß. Später bestiegen sie ein Auto. Ein weiterer Angeklagter war der Fahrer, obwohl er keinen Führerschein besaß. Der vierte Mittäter hatte das Fluchtauto zur Verfügung gestellt, es gehörte seiner Mutter, außerdem war er bei der Planung des Überfalls beteiligt und half beim Auskundschaften des Tatortes. Die Polizei schnappte die Bande eine Woche nach dem Überfall.

Vor Überfall Drogen konsumiert
Vor Gericht waren alle im Wesentlichen geständig. Als Motiv gaben sie vor allem Geldnot an. Einer von ihnen wollte sich mit seinem Anteil an der Beute eine Wohnung besorgen, weil ihn seine Eltern hinausgeworfen hatten. Alle brauchten zudem Geld für Drogen, die sie auch unmittelbar vor der Tat konsumiert hatten. Die Strafen: Einmal 30 und einmal 20 Monate, jeweils unbedingt, weiters zweimal 15 Monate, davon jeweils zehn bedingt.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden