So, 22. Oktober 2017

Salzburger weiter

07.03.2010 20:28

Red Bull kickt KAC aus den Eishockey-Play-offs

Eishockey-Vizemeister Salzburg hat am Sonntagabend das letzte und entscheidende Spiel in der Viertelfinal-Serie gegen den KAC mit 4:2 für sich entschieden. Damit ist die Saison für den amtierenden Meister aus Klagenfurt vorbei. Die "Bullen" treffen nun im Halbfinale auf Zagreb.

Beide Teams spielten in Salzburg ein beherztes Spiel mit Vorteilen für den Vizemeister. Salzburg hatte das Spiel nach dem ersten Drittel und Treffern von Thomas Koch (10.) und Ryan Duncan (13.) unter Kontrolle, die Bilanz von 19:4 Torschüssen sprach für sich.

Als ein zweiminütiges 5:3-Überzahlspiel der Klagenfurter ergebnislos blieb und Marco Pewal die Salzburger in der 28. Minute im Powerplay mit 3:0 in Führung schoss, schien die Partie bereits entschieden.

Kalt brachte KAC noch einmal ins Spiel
Allerdings hauchte Dieter Kalts (37.) Anschlusstreffer dem KAC kurz vor Ende des Mitteldrittels wieder Leben ein. Als Jeffery Shantz (44.) nach 3:27 Minuten im Schlussabschnitt gar auf 2:3 verkürzte, war die Partie wieder offen. Allerdings zeigten die Salzburger eine abgeklärte Vorstellung und brachten die letzten Minuten relativ problemlos über die Runden.

"Salzburg war heute ein bisschen besser", urteilte KAC-Coach Manny Viveiros. Jonathan Filewich (60./EN) sorgte 19 Sekunden vor Schluss mit einem Schuss ins leere Tor für den 4:2-Endstand.

Red Bull Salzburg - KAC 4:2 (2:0, 1:1, 1:1). Salzburg, Volksgarten, 3.200, SR Aumüller/Bauer. Tore: Koch (10.), Duncan (13.), Pewal (28./PP), Filewich (60./EN) bzw. Kalt (37.), Shantz (44.). Strafminuten: 6 bzw. 10. Endstand der best-of-seven-Serie: 4:3.

Halbfinal-Paarungen (best-of-seven): Red Bull Salzburg - Medvescak Zagreb, Vienna Capitals - Black Wings Linz. Spieltermine: 9., 11., 14. und 16. März sowie falls nötig 18., 21. und 23. März.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).