So, 19. November 2017

1:1 gegen Aufsteiger

07.03.2010 11:45

Wiener Neustadt bestraft Arroganz der Salzburger

Das ist viel zu wenig gewesen! Salzburg kam im Heimspiel gegen Wr. Neustadt nicht über ein 1:1 hinaus. Die Bullen traten vor allem in der zweiten Hälfte zu arrogant auf – das wurde bestraft. Aigner erzielte sechs Minuten vor Schluss den verdienten Ausgleich. Wallner hatte den Meister vor der Pause in Front gebracht. Durch die 0:1-Pleite der Austria wurde der Vorsprung aber ausgebaut.

Nur 8.800 Fans fanden den Weg in die Red-Bull-Arena. Warm wurde ihnen beim Spiel nicht. Salzburg fand zunächst kein Mittel, um die gut organisierte Abwehr des Aufsteigers zu knacken. Nur bei einer Standardsituation hatte Wr. Neustadt Glück. Gercaliu rettete nach einem Opdam-Schuss für den geschlagenen Goalie Fornezzi auf der Linie.

Nach rund einer halben Stunde kam der Meister besser ins Spiel: Svento bediente Janko ideal. Der Stürmer drosch den Ball aus kurzer Distanz an die Latte. Das Salzburger Führungstor ging allerdings auf die Kappe von Fornezzi. Einen haltbaren Schuss von Wallner ließ der Keeper passieren – 1:0 (39.).

Spielstand nur verwaltet
Nach dem Seitenwechsel verwaltete der Leader nur die Führung. Einzig Ulmer sorgte mit einem abgefälschten Schuss für Gefahr. Das arrogante Auftreten sollte sich bitter rächen: Wr. Neustadt agierte in der Schlussphase immer offensiver, hatte durch Schüsse von Simkovic und Reiter gute Einschuss-Möglichkeiten.

In Minute 84 wurde Salzburg endgültig bestraft: Nach einem Eckball stieg Ramsebner am höchsten. Den Kopfball des stark spielenden Verteidigers konnte Gustafsson noch toll parieren. Gegen den Nachschuss von Aigner war er aber völlig chancenlos – 1:1!

Salzburg konnte nicht mehr zusetzen. So mussten sich die Bullen im elften Liga-Heimspiel zum dritten Mal mit einem Unentschieden begnügen. Glück für den Meister: Da Austria Wien zu Hause gegen LASK verlor, wurde der Vorsprung auf die Violetten sogar um einen Punkt ausgebaut.

von Philipp Grill, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden