Mo, 20. November 2017

Niemand verletzt

06.03.2010 16:35

Reisebus mit Skitouristen in Brand geraten

Glimpflich ist am Samstagvormittag der Brand eines Reisebusses auf der B311 in Pongau ausgegangen: Das mit einer Gruppe von rund 30 Lehrern aus Bayern besetzte Fahrzeug hatte zu brennen begonnen, alle Insassen konnten sich aber noch rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Das hintere Drittel des Busses brannte trotz des raschen Einschreitens der Feuerwehr vollkommen aus, sagte der Bischofshofener Feuerwehrkommandant Christian Machnik.

Plötzlicher Brandgeruch
Die Gruppe war Richtung Bad Hofgastein unterwegs, wo sie einen Skitag verbringen wollte. Kurz nach der Abfahrt von der Tauernautobahn bemerkten Fahrgäste hinten Brandgeruch und verständigten den Busfahrer, der das Fahrzeug anhielt.

Vermutlich durch das Öffnen der Türen und der dadurch erfolgten Sauerstoffzufuhr griff das Feuer dann schlagartig vom Motorraum auf das Wageninnere über, so Machnik. Alle Insassen konnten aber noch rechtzeitig aussteigen und blieben unverletzt.

Straße gesperrt
Die Feuerwehr rückte mit 30 Helfern und fünf Fahrzeugen aus und konnte den Brand löschen. Die Bayern wurden zunächst ins Feuerwehrhaus gebracht, sie traten aber am späteren Vormittag mit einem Ersatzbus die Heimfahrt an. Die Umfahrungsstraße war während der Lösch- und Bergearbeiten rund eineinhalb Stunden komplett gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden