Di, 17. Oktober 2017

4 Wochen nach Baby

05.03.2010 14:38

Sandy Meyer-Wölden zeigt sich rank und schlank

Nur vier Wochen nach der Geburt ihrer Tochter Nayla hat die deutsche TV-Moderatoirn Sandy Meyer-Wölden an der Seite ihres Lebensgefährten Oliver Pocher gezeigt, dass sie bereits wieder rank und schlank ist.

Bei der Verleihung des Musikpreises Echo in Berlin schritt die 26-Jährige mit dem Comedian über den roten Teppich. Und strahlte von einem Ohr zum anderen. Locker und ausgeruht präsentierte sich die Ex-Verlobte von Boris Becker den Medien. Nächtliches Babygeschrei ihrer süßen Kleinen dürfte ihr nichts anhaben. Das Kind soll Pocher zufolge auch erstaunlich ruhig sein und viel schlafen. 

Sat.1-Komiker Oliver Pocher und seine Lebensgefährtin hatten Anfang Februar die Geburt ihres ersten gemeinsamen Kindes bekannt gegben. "Am 2. Februar erblickte Nayla Alessandra das Licht der Welt", schrieb Pocher auf seiner Homepage. Und machte seinem Kind gleich noch eine bezaubernde Liebeserklärung: "Ich habe mich direkt in meine Tochter verliebt… Wir haben beschlossen, trotz des Größen- und Altersunterschieds, bis an unser Lebensende zusammenzubleiben."

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden