Sa, 16. Dezember 2017

Unfalltod von Model

04.03.2010 16:49

Opa im "Krone"-Talk: "Wir stehen alle unter Schock"

Sie hätte bald den 18. Geburtstag gefeiert und war für ein Shooting mit Versace gebucht. Jetzt ist Marie-Christine Gessinger – mit 15 "Supermodel of the Year" – tot. Wie berichtet, starb die Niederösterreicherin an den Folgen eines Unfalls, bei dem auch ihr Freund Bernhard am Steuer sein Leben verlor. Im Interview mit "Krone"-Redakteur Mark Perry spricht der Großvater des Mädchens über den fürchterlichen Schicksalsschlag.

"Krone": Herr Gessinger, Sie sind der Großvater von Marie-Christine. Können Sie den unendlich tragischen Schicksalsschlag überhaupt schon begreifen?
Heinfried Gessinger: Nur ganz, ganz schwer. Wir stehen alle unter Schock. Das Ganze ist eine furchtbare Tragödie und ein schrecklicher Schock.

"Krone": Haben Sie es überhaupt schon fertiggebracht, an der Unfallstelle vorbeizufahren?
Gessinger: Das bringe ich unmöglich übers Herz. Meine Marie-Christine ist nur 300 Meter von der Ortstafel von Hohenau entfernt verunglückt. Um diese Stelle mache ich einen großen Bogen. Ich fahre weiträumig vorbei.

"Krone": Wie werden Sie ihre Enkelin in Erinnerung behalten?
Gessinger: Als fröhliches Kind, als lebenslustiges Mädchen, das das ganze Leben noch vor sich hatte. Sie war wunderschön und hätte eine wunderbare Karriere in Aussicht gehabt.

"Krone": Marie-Christine hat ja ein besonders inniges Verhältnis zu Oma und Opa gehabt…
Gessinger: Ja, das stimmt, sie war oft bei uns in Rabensburg. In drei Tagen hätte unser Mädchen im Haus den 18. Geburtstag gefeiert. Ihre 18 besten Freunde waren eingeladen, auch Bernhard, der ja auch tot ist.

"Krone": Was empfinden Sie ihm gegenüber?
Gessinger: Ich gebe niemandem die Schuld an dem Unfall. Wir werden ja nie wissen, was wirklich passiert ist.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden