Sa, 16. Dezember 2017

Von Polizei gestoppt

04.03.2010 09:51

Betrunkener Fahrer will Alkohol von Tankstelle holen

Ein betrunkener Autofahrer hat bei einer Tankstelle in Sattledt im Bezirk Wels-Land in der Nacht auf Donnerstag Nachschub an Wein holen wollen und ist dabei der Polizei aufgefallen. Trotz seiner 2,98 Promille Alkohol im Blut wollte der 40-jährige Arbeitslose mit seinem Pkw weiterfahren, die Beamten hatten allerdings etwas dagegen.

Der Mann stach der Polizei, die zufällig bei der Tankstelle war, durch sein Verhalten ins Auge: Torkelnd suchte er in seiner Hose verzweifelt nach seiner Brieftasche. Das war ein schwieriges Unterfangen, trug er doch die Hose mit der Innenseite nach außen.

Von Polizei gestoppt
Schließlich gab er die Suche nach der Brieftasche auf, ließ die Weinflaschen zurückstellen und wollte sich - unverrichteter Dinge - wieder in sein Auto setzten und weiterfahren.

Die Beamten machten ihm einen Strich durch die Rechnung. Er musste seinen Führerschein abgeben, zudem wird Anzeige erstattet. Als Grund für seinen Alkoholkonsum gab er familiäre Probleme an.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden