So, 19. November 2017

Sterbende bestohlen

05.03.2010 12:47

Nach Vorfall in Zug: 18-jähriger Dieb sitzt nun in U-Haft

Der 18-jährige Salzburger, der am Mittwoch der Vorwoche einer sterbenden Frau im Zug die Brieftasche gestohlen hatte, ist am Freitag in U-Haft genommen worden. "Es bestand Tatbegehungsgefahr", begründete die Mediensprecherin der Staatsanwaltschaft Salzburg, Barbara Feichtinger, die Verhängung der Untersuchungshaft.

Gegen den Burschen aus St. Johann im Pongau ist bereits ein Strafverfahren anhängig. Er soll in der Region Pongau rund 20 Einbruchdiebstähle begangen haben.

Nachdem er der 56-jährigen Kellnerin, die einen Herzinfarkt erlitten hatte, nicht geholfen, sondern sie gar bestohlen hatte, stellte die Staatsanwaltschaft einen Antrag auf U-Haft.

"Bedrängnis-Diebstahl"
Der tragische Vorfall ereignete sich in einem "Talent"-Zug der ÖBB in Bischofshofen (Pongau). Der 18-Jährige leugnete zuerst den Diebstahl, zeigte sich aber nach Ansicht von Videoaufzeichnungen geständig. Es handle sich um einen "Bedrängnis-Diebstahl", weil der Pongauer die Tat unter Ausnützung einer Notsituation begangen habe, erklärte die Staatsanwältin.

Auf den Bildern der Videoüberwachungskamera im Zug war zudem ersichtlich, dass auch ein älteres Ehepaar der Sterbenden nicht geholfen hatte. Sie hätten angenommen, die Frau sei alkoholisiert gewesen, rechtfertigte sich das Paar später vor der Polizei.

Strafmaß bis zu einem Jahr Haft
Sowohl das Ehepaar als auch der mutmaßliche Dieb sind nun mit dem Vorwurf der "Unterlassung der Hilfeleistung" (Paragraf 95 StGB) konfrontiert. Laut Strafgesetzbuch beträgt das Strafmaß bis zu einem Jahr Haft. Es kann auch eine Geldstrafe verhängt werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden