Fr, 24. November 2017

Digitales Lesen

03.03.2010 12:37

Asus stellt eigenen E-Book-Reader „DR-900“ vor

Der Computer-Hersteller Asus hat auf der CeBIT nicht nur neue Netbook- und Notebook-Modelle vorgestellt. Auch den ersten E-Book-Reader des Unternehmens konnten die Messebesucher bewundern. Das "DR-900" verfügt neben einem neun Zoll großen Display über WLAN- sowie optional auch UMTS-Empfang.

Ein besonderes Highlight des nicht einmal einen Zentimeter dicken Geräts soll laut Asus die besonders lange Akku-Laufzeit sein: Mit nur einer Akkuladung ließen sich rund 20 Romane à 400 Seiten oder über 10.000 Zeitungsseiten lesen, so das Unternehmen.

Gesteuert wird der Reader über einen 16-Graustufen-Touchscreen. Unterstützt werden die E-Book-Formate HTML, PDF, TXT und Epub – sowohl mit "Adobe DRM"-Kopierschutz als auch ohne.

Weiters ist ein MP3-Player integriert, und auch Bilddateien z. B. im JPEG-Format können angezeigt werden. Auf Wunsch liest das Gerät die Bücher dank Text-to-Speech-Funktion in einer von 26 Sprachen vor.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden