Mo, 11. Dezember 2017

2 Mädchen bedrängt

03.03.2010 12:35

Polizei fahndet mit Phantombildern nach Sextätern

Gleich zwei Fälle von sexueller Belästigung an jungen Mädchen sorgen für Aufregung im Industrieviertel: Während eine 16-Jährige, wie erst jetzt bekannt geworden ist, bereits am 17. Februar von einem Unbekannten in Traiskirchen (Bezirk Baden) begrapscht wurde, bedrängte ein Lüstling Dienstagmittag in Mödling eine Zwölfjährige. Mithilfe zweier Phantombilder hofft die Polizei nun, die beiden Strolche rasch aus dem Verkehr ziehen zu können.

Im Fall der Belästigung der Zwölfjährigen verfolgte der Sittenstrolch (im Bild rechts) gegen 13.45 Uhr zwei Mädchen auf deren Heimweg. Im Hyrtlpark soll der Verdächtige gegenüber einem der Mädchen schließlich zudringlich geworden sein. Die beiden konnten jedoch entkommen, verletzt wurden sie nicht.

Die Polizei sucht nun nach dem Verdächtigen. Der Mann soll etwa 1,90 Meter groß und 50 Jahre alt sein. Laut Polizeiangaben hat der Mann weiße kurze Haare, trug einen weißen Vollbart und ist sehr schlank. Zum Tatzeitpunkt war der Verdächtige mit blauen Jeans und einer hellblauen Jacke bekleidet.

Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Mödling unter der Telefonnummer 059133/3330 erbeten.

16-Jährige in Traiskirchen sexuell belästigt
Bereits einige Wochen zurück liegt dagegen der Fall jener 16-Jährigen, die auf dem Heimweg von einem Lokalbesuch in Traiskirchen (Bezirk Baden) am 17. Februar von einem Unbekannten (im Bild links) mit einem dunklen Auto verfolgt und schließlich bedrängt wurde. Zuvor hatte ihr der Mann angeboten, sie nach Hause zu bringen und sich als Benjamin/Benni, Lackierer im dritten Lehrjahr, vorgestellt. Nach der ablehnenden Antwort stieg der Verdächtige aus dem Auto und begrapschte die Jugendliche.

Der Sittenstrolch ist laut Polizeiangaben 17 bis 20 Jahre alt und 1,70 bis 1,75 Meter groß. Außerdem soll der Mann ein Muttermal auf der linken Wange haben. Zum Tatzeitpunkt war er mit einer schwarzen Wollmütze, einer Jacke im Bundesheerstil und Bergsteiger-Schuhen bekleidet.

Sachdienliche Hinweise aufgrund des Phantombildes werden an die Polizeiinspektion Traiskirchen unter der Telefonnummer 059113/3313 erbeten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden