Mo, 23. Oktober 2017

Sterbende bestohlen

02.03.2010 16:25

17-jährige Zeugin: „Habe ihn noch um Hilfe gebeten“

In Bischofshofen im Salzburger Pongau ist das Entsetzen über diese Freveltat groß. Wie berichtet, hatte ein 18-Jähriger einer Frau im Zug, die gerade einen Herzinfarkt erlitten hatte und im Sterben lag, die Brieftasche gestohlen. Die Kellnerin Nathalie Schernthanner (Bild) erinnert sich: "Ich habe den Burschen noch um Hilfe gebeten."

Bei der 17-Jährigen aus Bischofshofen sitzt der Schock noch tief. „Diese Bilder werde ich so schnell nicht vergessen...“ Als sie kürzlich mit der S-Bahn von Salzburg, wo die Kellnerin die Abendmatura macht, nach Hause fuhr und Josefine B. (56) am Boden liegend sah. „Ich alarmierte sofort die Rettung, dass wir bald in Bischofshofen einfahren. Während ich zum Lokführer ging, bat ich den jungen Mann, sich um die Frau zu kümmern.“

Überwachungskamera entlarvt vermeintlichen Helfer
Nichts ahnend, dass der 18-Jährige der sterbenden Frau, sie war ebenfalls Kellnerin in einem Gasthaus in Kuchl, gleich die Brieftasche mit 50 Euro stehlen würde – wie später die Bilder einer Überwachungskamera zeigten. „Ich hatte Schulden“, sagte der Verdächtige.

Auf dem Bahnhof Bischofshofen warteten dann schon die Sanitäter, für Josefine B. kam aber jede Hilfe zu spät. Jakob Rohrmoser, Bürgermeister von Bischofshofen: „Ich habe der Tochter der Verstorbenen die traurige Nachricht überbringen müssen. Das war für sie natürlich ein Schock.“

von Max Grill, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).