Fr, 24. November 2017

Martyrium erlebt

02.03.2010 16:15

Kellnerin in Lokal überfallen und brutal vergewaltigt

Ein Sex-Martyrium hat eine Kellnerin im Bezirk Steyr-Land erleben müssen. Ein 21-Jähriger hatte sich im Gasthaus versteckt und auf die Sperrstunde gewartet. Dann zog der Maskierte seinem Opfer den Pullover über den Kopf, setzte der Frau ein Messer am Hals an und vergewaltigte sie eineinhalb Stunden lang. Der Verdächtige ist in U-Haft.

"Dieses Verbrechen ist das absolut Schlimmste, was einer Frau passieren kann", sind die Ermittler erschüttert. Ende der Vorwoche hatte sich der 21-jährige Verdächtige laut Polizei in dem Gasthaus in einer Gemeinde im Bezirk Steyr-Land versteckt.

Opfer erkannte den Täter
Kurz nach Mitternacht überfiel der mit einer Sturmhaube mit Sehschlitzen maskierte Mann die Kellnerin und zerrte sein geschocktes Opfer in die Toilette. Dort soll sich der Triebtäter eineinhalb Stunden lang immer wieder an der Frau vergangen haben, während diese Todesängste erleiden musste. Obwohl sie den Verbrecher erkannt hatte, sagte sie ihm das nicht – "das hat der Frau wahrscheinlich das Leben gerettet", so ein Kriminalist.

Nach der Sex-Tat soll der Mann sein Opfer auch noch beraubt haben. Noch in den frühen Morgenstunden konnte die Polizei den Beschuldigten verhaften. Der 21-Jährige soll geständig gewesen sein. Er sitzt in Steyr in U-Haft.

von Christoph Gantner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden