Sa, 16. Dezember 2017

22-Jähriger gefasst

26.02.2010 13:21

Junger Mann raubt bewaffnet Casino wegen 500 Euro aus

Wegen eines relativ geringen Betrag von 500 Euro hat ein 22-Jähriger am Donnerstag das Casino „4Aces“ in Tschechien überfallen. Der junge Räuber konnte von der Polizei noch am selben Tag geschnappt werden. Der Mann bedrohte einen Angestellten in dem nur wenige Kilometer von seinem Wohnort entfernten Casino mit einer Waffe und konnte nach der Tat vorerst unerkannt flüchten. Als Motiv gab der 22-Jährige finanzielle Schwierigkeiten an.

Der gesamte Ablauf des Überfalls wurde von einer Überwachungsanlage aufgezeichnet. Als die Fahndung der tschechischen Behörden negativ verlief, wurden die Bilder an die österreichische Polizei weitergegeben. Eine Beamtin der Grenzpolizeiinspektion Gmünd-Böhmzeil erkannte schließlich den bereits Vorbestraften wieder.

Festnahme mit Unterstützung der Cobra
In den Nachtstunden rückten Einsatzkräfte des Landeskriminalamts gemeinsam mit der Cobra aus, um den jungen Spielsüchtigen in seiner Wohnung festzunehmen. Der 22-Jährige legte ein Geständnis ab, sowohl Tatwaffe als auch ein Teil der Beute konnten sichergestellt werden. Nach Abschluss der Ermittlungen soll der Beschuldigte in die Justizanstalt Krems eingeliefert werden.

von Christoph Budin (Kronen Zeitung) und noe.krone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden