Di, 24. Oktober 2017

Tiere kastrieren

25.02.2010 15:49

PeTA: „Zu viel Sex kann auch für kleine Tiger schlecht sein“

Über diesen neuen "Werbeauftrag" dürfte sich der gestrauchelte Golf-Gott Tiger Woods wohl weniger freuen: Die Tierrechtsorganisation PeTA wirbt mit dem Beispiel des über sein ausschweifendes Sexualleben gestürzten Golf-Stars für Kastration.

Die Kampagne namens "Too much sex can be a bad thing for little tigers too" ("Zu viel Sex kann auch für kleine Tiger schlecht sein") soll Hunde- und Katzenhalter dazu animieren, ihre Tiere kastrieren zu lassen, so die Organisation. Ein Plakat zeigt Woods in einem orangen T-Shirt neben dem Text auf schwarzem Hintergrund.

Alle Katzen in Privathaltung sollten kastriert werden, um zu verhindern, dass noch mehr ungewollte Tiere geboren würden, erklärte die Organisation, die für radikale Werbekampagnen bekannt ist. Jahr für Jahr landen unzählige Vierbeiner im Tierheim oder werden ausgesetzt. Eine einzige weibliche Katze und ihre Nachkommen könnten innerhalb von sieben Jahren rund 420.000 Katzen "produzieren".

Der einst mit lukrativsten Werbeverträgen ausgestattete Multimillionär Woods hatte sich seit einem dubiosen Autounfall am 27. November vor seinem Haus aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Danach gelangten Einzelheiten über zahllose Sexaffären an die Öffentlichkeit. Vergangene Woche hatte er sein Schweigen gebrochen und sich für sein ausschweifendes Sexualleben entschuldigt.

Foto: PeTA

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).