Do, 19. Oktober 2017

Alle Jahre wieder

25.02.2010 14:30

Schnee schmilzt, Zeckensaison beginnt

Die Sonne hat den Schnee fast geschmolzen und weckt nun die Lebensgeister der Zecken. Die Plagegeister setzen zur jährlichen Eroberung Oberösterreichs an und werden auch heuer wieder etwas mehr Territorium besetzen und auf "Beute" warten.

Jeder fünfte Oberösterreicher ist schon gebissen worden, doch nur jeder Vierte kennt das Risiko. Dieses Ergebnis einer Erhebung des Kuratoriums für Verkehrssicherheit schreckt.

Im Vorjahr gab es ob der Enns trotz 86-prozentiger Impfrate 22 durch Zeckenbisse ausgelöste Hirnhautentzündungen (FSME) – soviele wie in keinem anderen Bundesland. Die Fälle von Borreliose, gegen die es keinen Impfschutz gibt, wird mit etwa 3.000 angegeben.

Kein Risiko eingehen
Besonders gefährdet sind Menschen über 50 Jahre. Jedes zweite FSME-Opfer ist in dieser Altersklasse - vor allem, weil hier das Risikobewusstsein stak abnimmt. Und Irrtümer halten sich hartnäckig. So zum Beispiel, dass Zecken nur im Gras krabbeln oder sie bei Regen keinen Blutdurst haben.

Die heurige Zeckenimpfaktion der Gebietskrankenkasse startet am 1. März. Die Kosten betragen 11,30 Euro für Erwachsene und 7,40 Euro für Kinder.

von Markus Schütz, "OÖ Krone"
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).