Fr, 24. November 2017

Letzte Etappe

25.02.2010 10:54

Innenrestaurierung der Basilika Maria Taferl fast fertig

Nach sechs Jahren ist die Innenrestaurierung der Basilika Maria Taferl im Bezirk Melk fast abgeschlossen. Bis zum 350-Jahr-Jubiläum im September sollen alle Arbeiten beendet sein. Bis dahin müssen noch die Orgel und die Südfassade samt Türmen fertiggestellt werden. Die Kosten für das Projekt betragen insgesamt rund 3,7 Millionen Euro.

Die Innenrestaurierung der Basilika war in sieben Etappen gegliedert. Die Endphase begann mit den Arbeiten an der barocken Orgel aus den Jahren 1759/60 und der Orgelempore. Die Restaurierung des prunkvollen Rokoko-Gehäuses war ein wesentlicher Teil der durchgeführten Maßnahmen. Mehr als 1.000 Stunden haben allein diese Arbeiten in Anspruch genommen. Derzeit wird das Werk unter anderem gereinigt und einige der insgesamt 3.500 Pfeifen werden ausgetauscht.

Für die letzte Etappe sind laut Landeshauptmann Erwin Pröll 650.000 Euro vorgesehen. Im September soll mit der Weihe des neuen Volksaltars das 350-Jahr-Jubiläum der Wallfahrtskirche gefeiert werden, bis dahin muss die Restaurierung abgeschlossen sein. „Gerade die Schmerzensmutter, die hier verehrt wird, war in all den Jahrhunderten ein Ort des Trostes“, meinte Bischof Klaus Küng über den Hauptmarienwallfahrtsort der Diözese St. Pölten.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden