Mi, 22. November 2017

Rätsel um den Neuen

25.02.2010 11:33

Ist das „Bambi“ mit Kicker, Serien- oder Radiostar liiert?

Die Gerüchteküche um Richard Lugners ehemaliges "Bambi"-Rehlein Nina Bruckner brodelt täglich heißer: Nachdem sich die offiziell 27-Jährige offenbar kurz nach dem Opernball von Begleiter Mario-Max Schaumburg-Lippe getrennt hat, soll bereits ein Neuer in ihr Revier geraten sein. Um wen es sich handelt, ist aber noch ein Rätsel. Ein Kicker, ein Radiomoderator und ein Seriendarsteller werden kolportiert.

Die dunkelhaarige Beauty mit den Original-Worsegbrüsten soll mehreren Medienberichten zufolge - darunter sogar die ORF-Sportseite - mit dem 22-jährigen ÖFB-Teamstürmer Rubin Okotie liiert sein. "Bambi" will davon gegenüber PULS 4 aber nichts wissen. Bleiben also noch der Radiomoderator und der TV-Star. Spannend!

Bruckner war im Vorjahr mehrere Monate lang die Freundin des Wiener Unternehmers Richard Lugner. Nach der Trennung im September 2009 glaubte der 77-jährige Mörtel, seine jungen Freundin, der er den Kosenamen "Bambi" verpasst hatte, wäre mit dem ewigen Rampenlicht und die Aufregung um seine Person nicht fertig geworden.

Dass dem nicht so sein kann, musste wohl auch Lugner wenig später einsehen, drängt sie doch alsbald als Freundin von Schaumburg-Lippe, der zuvor Angela Ermakova als Verlobte angab, zurück in die Medien. Außerdem ließ sich von ATV für die Doku-Serie "Ein Leben für die Schönheit" dabei abfilmen, wie der bekannte Schönheitschirurg Artur Worseg ihre angeblich nach unten gesunkenen Brustwarzen weiter nach oben operierte. Eine Serviceleistung, da er die Brüste ja vor Jahren gemacht hatte. Und PULS 4 engagierte das ach so wenig scheue Rehlein als Schmuckexpertin fürs Frühstücksfernsehen und begleitete das Rehlein mit der Kamera auf einige Veranstaltungen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden