So, 19. November 2017

Vergiftung vermutet

24.02.2010 11:47

Vier Urlauber nach Fischessen ins Spital eingeliefert

Vier Urlauber haben sich am Dienstagabend in einem Gasthaus in Pfarrwerfen im Pongau vermutlich eine Lebensmittelvergiftung zugezogen. Sie hatten in dem Lokal Fisch gegessen und mussten danach mit starker Übelkeit ins Krankenhaus Schwarzach eingeliefert werden.

"Der Gesundheitszustand der vier Urlauber ist mittlerweile wieder ausgezeichnet, sie sind vollkommen beschwerdefrei. Zwei wurden bereits entlassen, die anderen beiden sollen ebenfalls noch heute entlassen werden", sagte Andreas Eichhorn vom Büro der für die Lebensmittelpolizei zuständigen Landesrätin Erika Scharer (SPÖ) am Mittwoch.

Mit der Rettung ins Krankenhaus
Gegen 22 Uhr wurden die drei Frauen und ein Mann mit starker Übelkeit mit der Rettung ins Krankenhaus Schwarzach gebracht. "Die vier Personen, bei denen es sich um drei Holländer und eine Deutsche und somit wahrscheinlich um Urlauber handelt, gaben an, Fisch im Gasthof gegessen zu haben", so der Sprecher des Krankenhauses Schwarzach, Karl Söllhammer.

Lebensmittelpolizei ermittelt
"Die Lebensmittelpolizei befindet sich vor Ort. Es werden Proben vom Fisch gezogen, weiters soll ermittelt werden, wo der Fisch gekauft wurde. Natürlich soll auch sichergestellt werden, dass dieser im Gasthof nicht mehr angeboten wird", so Eichhorn. Vom Restaurant selbst hieß es, es handle sich nicht um Lebensmittelvergiftungen, sondern um allergische Reaktionen, die die Gäste auf ein im Gericht enthaltenes asiatisches Gewürz aufgewiesen hätten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden