Sa, 25. November 2017

Berühmte Teen-Mama

24.02.2010 10:11

Bristol Palin als Gaststar in US-Fernsehserie

Bristol Palin, die als schwangere 17-Jährige für Schlagzeilen im US-Präsidentschaftswahlkampf 2008 gesorgt hatte, steht für eine US-Fernsehserie vor der Kamera, in der es um Eltern geht, die selber noch Teenager sind.

Die inzwischen 19 Jahre alte Tochter der früheren Vizepräsidentschaftskandidatin Sarah Palin tritt in einer Episode der Serie "The Secret Life of the American Teenager" auf, wie der Sender ABC am Dienstag mitteilte.

Sie freue sich riesig, dass sie an einem Programm teilnehme, das Teenager und junge Erwachsene über die Folgen einer Schwangerschaft im Teenageralter aufkläre, erklärte Palin. "Bristol Palin ist die berühmteste Teenage-Mutter Amerikas", sagte die Produzentin Brenda Hampton. Ihr Auftritt werde das Interesse an den Problemen sehr junger Eltern verstärken.

Sarah Palin war vor allem wegen ihres konservativen Familienbildes vom republikanischen Präsidentschaftskandidaten John McCain zu seiner Vizekandidatin auserkoren worden. Die streng religiöse Gouverneurin von Alaska hat selbst fünf Kinder, kämpft gegen Abtreibung und setzt sich für sexuelle Enthaltsamkeit vor der Ehe ein. Als die Schwangerschaft der damals erst 17-jährigen Bristol bekannt wurde, geriet Palin in Erklärungsnöte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden