Sa, 21. Oktober 2017

3:4 gegen den VSV

24.02.2010 09:49

Black Wings geben 3:1-Führung noch aus der Hand

Das darf doch nicht wahr sein! 3:1 hatte Eishockey-Linz im zweiten Viertelfinale bereits geführt – nach 65:43 Minuten schlichen die Black Wings aber als 3:4-Verlierer vom Eis.

Die Bilder glichen damit dem ersten Spiel: Da hatte der VSV nach 2:0-Führung noch 2:3 verloren. In der Serie ist alles offen, steht's nun 1:1. Leahy ging nach einem Crosscheck von Kaspitz zu Boden. Als sich der Linz-Stürmer aufrappelte, traf ihn die Faust des Villachers.

Feuriges Duell
34 Minuten war das zweite Viertelfinale alt, als die Stimmung überkochte. Am Eis. Auf den Rängen. "Linzer Schweine", grölten die 3.900 Zuseher. In Minute 49, als Linz 58 Sekunden lang eine 5-gegen-3-Überzahl hatte, gab's gellende Pfiffe, regnete es volle Bierbecher und Feuerzeuge aufs Eis.

Ehe in der 52. Minute die VSV-Fans den Mittelfinger in die Höhe streckten – als Kristler mit 2+10 in die Box musste. Zuvor hatte er Westlund niedergefahren.

Frustabbau. Kein Wunder! Schließlich führte der EHC seit Minute 23 mit 3:1. Dank furioser 24 Sekunden: Nach 21:44 war es Michi Mayr, der das 2:1 besorgte. Das erst vierte Liga-Tor des Starkstrommonteurs – wie ein Stromstoß für Linz.

Führung aus der Hand gegeben
Der Shearer erfasste: Der Stürmer tanzte alle VSV-Cracks aus, zog ab – das 3:1. Die Führung der Collins-Truppe – hoch verdient. Weil Linz die besseren Chancen, den besseren Torhüter hatte. Doch das Bollwerk Westlund bekam Risse – mit dem 2:3 (47.), dann durch das 3:3 (55.). So ging's in die Verlängerung.

Die nach 5:43 Minuten zu Ende war: Als Lanzinger zum 3:4 getroffen hatte. Bitter für die Linzer, die nach der Schlusssirene fluchtartig in die Kabine verschwanden. Wie schnell man sich davon bis Donnerstag erholt?

von Barbara Kneidinger, "OÖ Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).