So, 19. November 2017

Nach Hundeattacke

23.02.2010 17:39

Keine Anklage gegen Vater von Kleinkind

Jener Polizeibeamte, dessen einjährige Tochter vor mehr als drei Monaten im Bezirk Horn von einem Rottweiler totgebissen worden ist, muss sich nicht vor Gericht verantworten. Die Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung seien eingestellt worden, bestätigte Friedrich Kutschera, Sprecher der Staatsanwalt Krems, am Dienstagnachmittag.

Der tödliche Unfall hatte sich am 13. November vergangenen Jahres in einer kleinen Ortschaft im Waldviertel ereignet (Berichte siehe Infobox). Der 38 Jahre alte Polizeihundeführer war aus dem Dienst nach Hause gekommen und von der Familie ebenso wie von dem Rottweilerrüden begrüßt worden. Dabei wurde das Kleinkind ohne ersichtlichen Grund und völlig überraschend von dem Hund attackiert.

Nachdem es dem Vater und der Großmutter gelungen war, den Rüden von der Einjährigen wegzuzerren, brachte der 38-Jährige seine durch Bisse im Oberkörperbereich schwerst verletzte Tochter ins Krankenhaus. Das Kind erlag jedoch im Landesklinikum Horn seinen Verletzungen.

Der sieben Jahre alte Rottweiler im Familienverband hatte zuvor als nicht auffällig gegolten. Er wurde nach der Tragödie eingeschläfert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden