Di, 21. November 2017

23.500 Euro Schaden

23.02.2010 16:59

„Meisterstück“ mit 74 Brillanten bei Juwelier gestohlen

Wütend und aufgebracht ist Goldschmied Markus Urban (31) aus Tulln. Eine Ostbande hatte in dem Geschäft des Juweliers einen Coup verübt. "Dabei wurde ein Armreif mit 74 Brillanten im Wert von 23.500 Euro gestohlen. Es ist noch dazu genau jenes Stück, das mein Vater einst für seine Meisterprüfung angefertigt hat."

"Ein schwerer Schlag für unsere Firma", so der erschütterte Goldschmied. Bei den Tätern dürfte es sich um Mitglieder einer Ostbande handeln. Zwei Männer und eine Frau kamen in das Geschäft und lenkten die Verkäuferinnen ab. "Gut 25 Minuten ließen sich die Kriminellen immer wieder Schmuckstücke zeigen. Dabei stellten sie Fragen und taten interessiert", so der Juwelier. Den beiden Angestellten kamen die vermeintlichen Kunden verdächtig vor. Und sie sollten leider Recht behalten.

Wenig Chancen, den Schmuck zurückzubekommen
Nachdem die möglicherweise aus Rumänien oder Bulgarien stammenden Fremden abgezogen waren, fehlte der handgefertigte Armreif aus Weißgold. "Das wertvollste Stück unserer Firma", klagt Urban. Er setzt jetzt seine Hoffnungen auf Bilder aus der Überwachungskamera. "Die Chancen, den Schmuck wiederzuerhalten, sind aber eher gering", sagt dazu ein Ermittler.

Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei in Tulln unter der Telefonnummer 059133/3280 erbeten.

von Gernot Buchegger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden