Fr, 20. Oktober 2017

19,90 Euro "Eintritt"

23.02.2010 18:27

Aufregung um Passierschein rund um TÜPL-Allentsteig

Aufregung herrscht unter den Pächtern, Jägern, Fischern und auch Schwammerlsuchern, die im Bereich des Truppenübungsplatzes (TÜPL) Allentsteig im Waldviertel ihrer Arbeit oder ihrem Freizeitvergnügen nachgehen – und immer wieder Blindgänger finden. Denn nun wird ein Passierschein verlangt, der 19,90 Euro kostet.

Nachdem im Vorjahr bei einer Bundesheerübung eine fehlgeleitete Granate in einem Wohngebiet eingeschlagen und schweren Schaden angerichtet hat, wurde vom Verteidigungsministerium der Sicherheitsbereich vergrößert. Die Sprenggranate landete nämlich drei Kilometer vom angepeilten Ziel entfernt (Bericht siehe Infobox).

Nun gibt es Passierscheine für die Pächter und deren Familien, die im Bereich des Truppenübungsplatzes arbeiten. Die Landwirte befürchten, dass durch den größeren Sicherungsring auch die Flächen, die sie benutzen, kleiner werden. Ein Sprecher des Verteidigungsministers Darabos: "Die Pachtgründe wurden nicht gesperrt. Es wurde nur der Sicherheitsbereich erweitert. Durch die Ausgabe von Passierscheinen können wir die Pächter rechtzeitig vor Schießübungen warnen."

Von dem 15.750 Hektar großen Truppenübungsplatz, der genau so groß ist wie das Fürstentum Liechtenstein, werden von der Heeresforstverwaltung 5.702 Hektar Wald an Jäger verpachtet. Für 2.272 Hektar Äcker und Wiesen zahlen Bauern die Pacht.

von Erich Schönauer, Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).