So, 19. November 2017

5.000 Löschungen

24.02.2010 10:59

Apple schmeißt alle „Sex-Apps“ aus dem App-Store

Apple ist bereits öfters in der Kritik gestanden, wenn es um seine restriktive Zulassungspolitik für Applikationen im hauseigenen App-Store ging. Dass nun offensichtlich alle "übermäßig sexuellen" Programme aus dem Online-Shop entfernt werden, wird die Kritiker nicht gerade beruhigen.

Wie Blogs berichten, seien seit Ende vergangener Woche bereits über 5.000 Programme aus dem App-Store gelöscht worden - das seien rund drei Prozent aller angebotenen Anwendungen. Aufmerksam wurden Beobachter darauf, weil an normalen Tagen etwa nur 100 Programme aus dem Store geworfen würden, berichtet etwa der Blog "Macrumors.com". Am vergangenen Freitag sei diese Zahl jedoch auf über 4.000 hochgeschnellt.

Unter den nun entfernten Applikationen befinden sich neben Diashows und vermeintlich lustigen Anwendungen – etwa das Programm "iWobbler", das Brüste auf Fotos von Frauen zum Wackeln bringt – auch Games.

"Keine Bikinis, keine nackte Haut"
"iWobbler" war bereits seit acht Monaten im App-Store gelistet. Auf Nachfrage des Entwicklers Jon Atherton, warum die Software nun gelöscht wurde, antwortete Apple mit einer Liste an Dingen, die nicht mehr erwünscht seien: "Keine Frauen in Bikinis, keine Männer in Bikinis, keine nackte Haut, keine sexuell konnotierten Worte wie 'Titten', 'Sex' und 'Babes', zudem nichts, was sexuell erregend wirken könnte, und auch keine Apps, die auf einen sexuellen Inhalt irgendwelcher Art hinweisen könnten", zitiert die deutsche Zeitung "Die Zeit" Apples Antwort.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden