So, 19. November 2017

45 Mitarbeiter

23.02.2010 12:54

Holzunternehmen mit 5,6 Mio. Euro Schulden in Konkurs

Am Landesgericht Salzburg ist am Dienstag erneut eine Großinsolvenz eröffnet worden. Die SHI Holzindustrie GmbH in Abtenau musste wegen Schulden von über 5,6 Millionen Euro Konkurs anmelden. Von der Pleite sind rund 45 Mitarbeiter und 110 Gläubiger betroffen, teilte der Alpenländische Kreditorenverband (AKV) mit.

Das Unternehmen beschäftigt sich mit der Herstellung von Konstruktionsteilen und Ausbauelementen aus Holz, wobei die Erzeugnisse größtenteils exportiert werden. Den Schulden in der Höhe von über 5,6 Millionen Euro stehen Aktiva von 2,7 Millionen Euro gegenüber, die sich hauptsächlich aus der Produktionshalle und Kundenforderungen zusammensetzen. Im Geschäftsjahr 2008/09 wurde bei einem Umsatz von 13,1 Millionen Euro ein Verlust von 765.000 Euro eingefahren.

Insolvenz hat mehrere Ursachen
Im Konkursantrag wurden mehrere Gründe für die Insolvenz genannt. So habe man im Lauf der vergangenen zehn Jahre rund 650.000 Euro zu viel an Baurechtszins bezahlt. Ob der Baurechtzins tatsächlich überhöht war, müsse erst im Konkursverfahren überprüft werden, so der AKV. Als weiterer Grund wurde ein geplanter Holzcluster genannt, in dem die Zusammenarbeit nicht wie beabsichtigt funktioniert habe. Auslöser für die Insolvenz war dann laut KSV1870 jedoch die Verschlechterung des Ratings der Kreditversicherer aufgrund eines Passivprozesses: Verhandlungen mit der Hausbank seien gescheitert, so dass die Insolvenz nicht mehr zu vermeiden gewesen sei.

Laut Konkursantrag sind die Gesellschafter an einem weiteren Engagement im Unternehmen nicht interessiert. Bei Einbindung des Betriebes in ein Konzept mit strategischem Partner sei allerdings eine positive Entwicklung und eine Rettung der Arbeitsplätze möglich. Daher sollen bereits Gespräche zur Bildung einer Auffanggesellschaft mit neuen Gesellschaftern laufen.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden